Fulminantes Abschlusskonzert von Prof. Wolfgang Mayrhofer in St. Florian

 

Zwei Tage nach ihrem beeindruckenden Auftritt im Prager Rudolfinum begeisterten am Freitag, 12. April 2019, die jungen Musikerinnen und Musiker der Musikgymnasien von Prag und Linz mit Richard Wagners Vorspiel zur Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ und mit Anton Bruckners Messe in f-Moll. Das Konzert in der bis zum letzten Platz besetzten Basilika des Stiftes St. Florian war der Höhepunkt des dreijährigen Erasmusprojektes „Klänge der Nachbarschaft“. Gleichzeitig war es das Abschlusskonzert von OStR Prof. Wolfgang Mayrhofer, der nach 22 Jahren als musikalischer Leiter des Linzer Musikgymnasiums Ende Juni in den verdienten Ruhestand treten wird.

Der Direktor des Adalbert Stifter Gymnasiums Mag. Dr. Andreas Thiel begrüßte die zahlreich erschienene Prominenz, gab einen knappen Rückblick auf das Projekt und dankte den Teams in beiden Ländern für die außergewöhnlich engagierte Arbeit mit der musizierenden Jugend in den letzten Jahren. Er erinnerte auch an den Tod des Mitbegründers des Musikgymnasiums OStR KR Prof. Mag. P. Balduin Sulzer, der am 10. April verstorben war.
Besonders gefühlvoll gelang Bruckners Messe unter Prof. Mayrhofers einfühlsamem Dirigat. In beeindruckender Harmonie mit den vier Solisten Elisabeth Wimmer (Sopran), Monika Schwabegger (Alt), Jan Petryka (Tenor) und Manfred Mitterbauer (Bass) konnte er durch in der Stiftsbasilika himmlisch anmutende Klangreize die musikalische Sprache Bruckners sehr glaubwürdig interpretieren. Die Messe wurde zu einem emotionalen Erleben der durch die Musik kraftvoll ausgedrückten Glaubensinhalte.
Landesrat Markus Achleitner verlieh in Vertretung von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer den Titel „Konsulent für Musikpflege“ an OStR Prof. Wolfgang Mayrhofer und würdigte dabei seine großartige Arbeit für die Schule und den musikalischen Nachwuchs in Oberösterreich.

 

Fotos von Reinhard Winkler